¬°¦> ≈ ∆´

Rauminstallation, 2019, kooperatives Kunstwerk vom Phyllis Johnson

Zeno Gries, ¬°¦> ≈ ∆´
Zeno Gries, ¬°¦> ≈ ∆´
Zeno Gries, ¬°¦> ≈ ∆´
  1. „Wir heißen euch willkommen in unserer Höhle, in unserem Raum im Raum, in unserer Bude. Kugelt euch klein zusammen, kriecht, nehmt eine neue Perspektive ein, legt eure Werte vor unserer Tür ab und passt euch an die neu erfundenen Gesetze an.“

    Ausgehend von der Auseinandersetzung mit Phantasie und Kindheit wurde ein auf Stoff genähtes, labyrinthisches Tunnelsystem im Ausstellungsraum aufgehängt. Durch die niedrigen Decken hatten die Besucher*innen permanent das Gefühl zu groß für diese Bude zu sein. Zusätzlich wurden u.a. Stelzen angeboten, die die Besucher*innen anziehen konnten.

    Neben unserer gemeinsamen Installation wurden thematisch multidisziplinäre Arbeiten von Kollektivmitgliedern eingebunden. Dazu gehörten Malereien, Videos, kinetische Skulpturen und Performances. Diese waren teilweise im Tunnelsystem platziert, in die Wände der Tunnel integriert oder durch Löcher und Schlitze in den Wänden der Tunnel zu sehen.

    Entstanden in Zusammenarbeit mit Aileen Dietrich, Nikolai Huckle, Julia Kunde, Christian Ovesen, Ottonie von Roeder, Fede Tauss und Carlotta Weiser.

    Performance in der Thumbnail-Animation von Julia Kunde.

  2. 'We welcome you into our cave, into our room within the room, into our den. Gather yourselves together, crawl, take a new perspective, leave your values on our doorstep and adapt to the newly invented laws.'

    Based on the examination of imagination and childhood, a labyrinthine tunnel system sewn from fabric was hung up in the exhibition space. Due to the low ceilings the visitors had the permanent feeling of being too big for this den. In addition, stilts were offered, among other things, for the visitors to put on.

    Besides our joint installation, multidisciplinary works by collective members were integrated. These included paintings, videos, kinetic sculptures and performances and were placed in the tunnel system, integrated into the walls of the tunnels or visible through holes and slits in the walls of the tunnels.

    Created in collaboration with Aileen Dietrich, Nikolai Huckle, Julia Kunde, Christian Ovesen, Ottonie von Roeder, Fede Tauss and Carlotta Weiser.

    Performance in the thumbnail animation by Julia Kunde.

Ausgestellt bei / exhibited at

  • 2019 Frühjahrsrundgang Spinnerei, Phyllis Johnson, Leipzig